Footloose 2016

Zusammenfassung

Der tanzbegeisterte Teenager Ren McCormack aus Chicago muss mit seiner Mutter Ethel in die Kleinstadt Bomont zu Verwandten ziehen, als sein Vater die Familie im Stich lässt.

Zu Rens Entsetzen erfährt er bald nach seiner Ankunft von seinem neuen Freund Willard Hewitt, dass in Bomont ein absolutes Tanzverbot herrscht. Auf Drängen des konservativen Reverends Shaw Moore erließ der Stadtrat dieses Gesetz nachdem Moores Sohn und drei weitere Jugendliche bei einem tragischen Unfall nach einem Diskobesuch ums Leben kamen.

Moores nunmehr einziges Kind, seine Tochter Ariel, rebelliert gegen ihren Vater, sodass es nicht zuletzt wegen ihres kriminellen Freundes Chuck Cranston immer wieder zum Streit zwischen Tochter und Vater kommt. Hier scheinen auch die vermittelnden Worte ihrer Mutter Viviane nicht zu helfen.

Durch Ariels Freundinnen Rusty, Urleen und Wendy Jo sowie Willard kommen sich Ren und Ariel bald näher, was selbstverständlich Chuck allerdings noch viel mehr Ariels Vater aufregt.

Ren eckt im traditionsbewussten Bomont mit seinem Wunsch nach Freiheit immer wieder an. Er will das Tanzverbot nicht akzeptieren und legt sich sogar mit dem Stadtrat an. Ariel unterstützt ihn dabei. Doch selbst Rens Freunde zweifeln daran, dass er Reverend Moore überzeugen und der geplante Abschlussball wirklich stattfinden kann….

Charaktere

Ren McCormack ist ein typischer Teenager aus der Großstadt Chicago. Er tanzt leidenschaftlich und feiert gern, um Dampf abzulassen – so wie junge Leute das nun einmal tun. Durch die Trennung seiner Eltern ist er gezwungen das unbeschwerte Großstadt leben hinter sich zu lassen und in Bomont den Neustart zu wagen. Doch kaum in der Kleinstadt angekommen, eckt er hier und da an und tritt sogar mit dem Gesetz in Konflikt. Dem ortsansässigen Reverend, dessen Tochter Ariel ihn von Anfang an fasziniert, ist Ren ein Dorn im Auge, steht er doch für alles ein, was dieser verachtet. Gemeinsam mit seinem Freund Willard scheut Ren nicht einmal die Konfrontation mit dem übermächtigen Stadtrat.

Ethel McCormack, Rens Mutter. Die Mittvierzigerin ist nach der Trennung von ihrem Mann dazu gezwungen zu ihrer Schwester Lulu und deren Familie nach Bomont zu ziehen. Im Gegensatz zu ihrem Sohn, ist sie stets bemüht sich den dortigen Gepflogenheiten anzupassen.

Reverend Shaw Moore, Pfarrer und Stadtratsmitglied der Kleinstadt Bomont. Nach dem Unfalltod seines Sohnes, hat er es sich zur Aufgabe gemacht in der Kleinstadt für Recht und Ordnung zu sorgen. Alkohol, Drogen, moderne Literatur und Tanz sind für ihn Werke des Teufels vor denen er die Jugend der Stadt zu beschützen hat. In seinem Kampf gegen dieses Unheil, zerstört er nicht den Familienfrieden, sondern tritt auch gegen Werte, wie Gerechtigkeit für die er einmal stand, ein.

Vivian Moore, seine Frau. Die gute Seele der Familie Moore, die sich stets um den Familienfrieden sorgt und versucht die Wogen zwischen ihrem Mann und ihrer Tochter zu glätten. Verständnisvoll und gerecht, tritt sie für ihre Mitmenschen ein.

Ariel Moore die schöne, rebellische Teenager-Tochter des Reverends. Um ihrem Vater eins auszuwischen, ist ihr jedes Mittel  Recht – seien es die knallroten Cowboystiefel oder ihr Badboy-Freund Chuck Cranston. Zuflucht sucht sie in ihren zahllosen Romanen von Helden und Rittern, von denen sie sich erträumt, dass ihr einer eines Tages den Weg aus der verhassten Kleinstadt zeigt.

Lulu Warnicker, Rens Tante und Ethels Schwester. Sie ist mit Wes verheirartet, Schriftführerin des Stadtrates und lebt das perfekte angepasste Kleinstadtleben zwischen sonntäglichem Kirchenbesuch, Kaffeklatsch und Tupperware.

Wes Warnicker, Lulus Ehemann. Der konservative Kleinstädter hält himmelblaue Tapete und schokoladenbraunen Teppich für den letzten Schrei und ist redlich bemüht aus Ren einen linientreuen Kleinstadtbürger zu machen. Er selbst ist Mitglied im Stadtrat.

Coach Roger(Regan?) Dunbar, Chefcoach des Bomont High School Sportteams (welches?), Mitglied im Bridge-Club und dem Reverend loyal ergeben. In Ren sieht er einen Störenfried, dem Zucht und Ordnung beigebracht werden müssen.

Eleanor Dunbar, die Frau (Schwester?) des Coachs und Vorsitzende des Stadtrates. Sie ist die klassische Hausfrau, die gerne backt und kocht und ein ruhiges Leben führt. Hin und wieder spielt sie mit den Moores eine Partie Bridge.

Rusty ist Ariels beste Freundin. Sie redet zu viel und zu schnell, ganz im Gegensatz zu ihrem Freund Willard, mit dem sie eine außergewöhnliche Beziehung pflegt. Rusty besucht, wie Ariel, Wendy Jo und Urleen die Bomont High School und sehnt den Tag herbei an dem ihr Willard einmal den ersten Schritt macht.

Wendy Jo ist eine von Ariels Freundinnen. Sie lebt in ihrer eigenen kleinen Welt, wobei ihr wichtigster Lebensinhalt das Smartphone ist. Außerdem hat sie eine Schwäche für Hamburger. Jungs interessieren sie nur zweitrangig, ebenso wie die Hausaufgaben für den High School-Literaturkurs.

Urleen ist ebenfalls fester Bestandteil der Mädelsclique. Der quirlige und aufgeweckte Teenie hat vor allem Jungs im Sinn, doch bisher noch nicht den Richtigen gefunden. Nach der Schule verbringt sie ihre freie Zeit mit den Mädels im Burger Blast, wo Hausaufgaben abgeschrieben und Jungsgeschichten diskutiert werden.

Chuck Cranston ist ein Typ von der Sorte, mit der Sie Ihre Tochter nicht ausgehen lassen würden. Er steht auf Autos, Motorräder, hübsche Mädchen, zu viel Bier und ist nicht von besonderer Intelligenz geprägt. Mit seinen Kumpels Travis und Lyle schraubt er auf dem Schrottplatz und mischt die Kleinstadt-Idylle ordentlich auf.

Lyle gehört zu Chucks Schraubertruppe. Neben dem High School-Sport interessieren ihn vor allem Bier, Bikes und der Schrottplatz. Dem neuen Mitschüler Ren kann er so gar nichts abgewinnen.

Travis tritt nie ohne Lyle oder Chuck auf und sorgt immer wieder für Aufregung in Bomont. Wie die beiden anderen Jungs kann auch er nicht ohne Bier, Schrauben und Mädchen auskommen.

Polizist sorgt für Recht und Ordnung auf Bomonts Straßen. Laute Musik und Verkehrsvergehen werden sofort geahndet und bestraft.

Betty Blast ist eine dynamische Jungunternehmerin und die Besitzerin des Diners Burger Blast, in dem sich die Jugend der Stadt gerne trifft. Sie saust meist auf ihren Rollschuhen durch die Gegend und hat immer ein offenes Ohr für die Sorgen ihrer Gäste.

Willard Hewitt ist ein typischer Südstaaten Junge, der alles tut, was seine Mama sagt. Er ist kein Mann der großen Worte und stets merkwürdig gekleidet. Doch er ist ein echter Pfundskerl, in dem Ren einen wahren Freund findet.

Rektor Harry Clark ist der Boss der Bomont High School, Mitglied im Stadtrat und Fürsprecher von Reverend Moore.

Jeter ein Junge aus Rens Freundeskreis, die sich gemeinsam mit ihm und Willard gegen den Stadtrat stellen.

Garvin ein Junge aus Rens Freundeskreis, die sich gemeinsam mit ihm und Willard gegen den Stadtrat stellen.

Bickle gehört wie Jeter und Garvin zu Rens Gang, die ihm zur Seite stehen und bei seinen Vorhaben unterstützen.

Cowboy Bob Besitzer und Manager der Bar Bar-B-Que außerhalb von Bomont.

Cowgirl ist die Sängerin im Bar-B-Que und sorgt dort für mächtige Stimmung.

Geschichte

Die Geschichte von Footloose orientiert sich an den Ereignissen in Elmore City Oklahoma, wo seit der Gründung 1898 das Tanzen mit Berufung auf das Alte Testament verboten war. Eine Gruppe Jugendlicher stellte 1980 das historische Tanzverbot in Frage mit dem Ziel einen Abschlussball wie in Amerika üblich feiern zu können. Daraufhin kam es im Schulrat zu hitzigen Debatten über die verführerische enthemmende Wirkung des Tanzens. Die Schülerin Mary Ann Temple Lee hatte entscheidenden Einfluss auf ihren Vater, den Schulratsvorsitzenden Raymond Temple dessen Stimme schließlich das schwelende Patt beendete, das Gesetz kippte und den Abschlussball ermöglichte. Marys fester Freund Leonard Coffee, auf dem Kevin Bacons Charakter basiert, war ein Neuling in der Stadt und Auslöser der Rebellion.

Diese Diashow benötigt JavaScript.